Startseite > Planung der Schwangerschaft > Vitamine und Mineralien vor und während der Schwangerschaft

Vitamine und Mineralien vor und während der Schwangerschaft

Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sichert einer gesunden Frau alle notwendigen Makro- und Mikronährstoffe. Leider erschwert eine moderne Lebensweise sehr häufig eine solche Ernährung. Deshalb haben wir häufig einen Mangel an bestimmten Nährstoffen, vor allem an Eisen, Vitamin D, Omega-3-Fettsäuren und Zink. Frauen, die eine Schwangerschaft planen, und schwangere Frauen werden immer in Risikogruppen für Mikronährstoffmangel eingeteilt, weshalb es sehr empfehlenswert ist, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. 

Ergänzungen - Ja oder Nein?

Neben einer korrekten und ausgewogenen Ernährung, die alle Lebensmittelgruppen umfasst, wird auch empfohlen, während der Schwangerschaftsplanung zusätzlich Folsäure und Omega-3-Fettsäuren einzunehmen - und wenn die Planung der Schwangerschaft während des Winters stattfindet, ist auch der Zusatz von Vitamin D3 mehr als willkommen.

Eines der wichtigsten Vitamine in der Zeit vor der Empfängnis ist Folsäure. Ein Mangel an diesem Vitamin ist die Ursache für Defekte in der Entwicklung des Neuralrohrs beim Fötus, weshalb das Kind mit einer lebenslangen Anomalie namens Spina bifida (unvollständiger Verschluss der Wirbelsäule) geboren wird. Aus diesem Grund ist die Zugabe von Folsäure etwas völlig Normales geworden, was das Auftreten solcher Störungen deutlich reduziert hat. Ein Mangel an anderen Nährstoffen kann jedoch auch zu einem abnormalen Verlauf der Schwangerschaft und Entwicklung des Fötus führen. Eisenmangel betrifft fast 40% der Frauen und ist bei 75% der Schwangeren die Ursache einer Anämie; und bei 20 bis 50% der Schwangeren liegt ein Vitamin-D-Mangel vor, der mit Präeklampsie (Bluthochdruck, begleitet von Eiweiß im Urin) und niedriger Knochendichte beim Kind zusammenhängt. Aus diesem Grund gibt es seit mehreren Jahrzehnten pränatale Nahrungsergänzungsmittel, die eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralien gewährleisten, die für die Aufrechterhaltung eines geeigneten Nährstoffzustands, eine normale Schwangerschaft und die richtige Entwicklung des Fötus von entscheidender Bedeutung sind.

Mangel an Schlüsselnährstoffen während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine der herausforderndsten Perioden für den weiblichen Körper, denn in dieser Zeit steigt der Bedarf an fast allen Mikronährstoffen, der sich auch in der Zeit des Stillens fortsetzt. Zudem ist der tägliche Bedarf an bestimmten Nährstoffen während des Stillens noch höher als während der Schwangerschaft, zum Beispiel der Bedarf an den Vitaminen A und C sowie an Zink, Jod und Selen.

Eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren ist für die Gesundheit eines jeden Menschen von zentraler Bedeutung. Ein Mangel oder Ungleichgewicht an Omega-3-Fettsäuren ist die Ursache für zahlreiche Gesundheitsprobleme. Omega-3-Fettsäuren haben entzündungshemmende und immunmodulierende Wirkungen, und wenn wir über Schwangerschaft sprechen, so spielt die Docosahexaen (DHA)-Fettsäure nachweislich eine Rolle bei der Entwicklung des Gehirns und des Sehvermögens des Kindes während der Schwangerschaft und in den ersten beiden Lebensjahren. Aus diesem Grund enthalten Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere und stillende Mütter häufig DHA.

Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D, Vitamin B12, Folsäure und Eisen ist mit Komplikationen während der Schwangerschaft verbunden. Es ist erwiesen, dass eine geeignete Zugabe dieser Nährstoffe das Risiko einer Frühgeburt und eines niedrigen Geburtsgewichtes deutlich reduziert.

Es wird empfohlen, vor, während und nach der Schwangerschaft Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Dies ist besonders wichtig für Frauen, die intensive körperliche Arbeit leisten (Fitnesstrainerinnen, Kindergärtnerinnen, Krankenschwestern uva.), für Frauen, die spezielle Ernährungsformen einhalten (Veganismus, Vegetarismus, Low Carb, Keto, uvm.), und für Frauen, die aufgrund ihrer Arbeit oder ihres Lebensstils unter großem psychischem Stress stehen. Die Einnahme von Multivitaminen und Mineralien, die für die pränatale Zeit bestimmt sind, verringert die Möglichkeit, eine Schwangerschaft mit bestehenden Mängeln zu beginnen und während der Schwangerschaft und Stillzeit einen Mangel zu entwickeln.

Planung der Schwangerschaft

Die Sorge um das Neugeborene beginnt nicht erst nach der Geburt, sondern schon viel früher, bereits vor der Empfängnis. Der Gesundheits- und Ernährungszustand der Mutter sind für einen erfolgreichen Beginn, Verlauf und Abschluss der Schwangerschaft von wesentlicher Bedeutung. Ausgewogene Ernährung, körperliche Aktivität und ein angemessenes Verhalten tragen wesentlich zur Erhaltung der Gesundheit der Frau in ihrem reproduktiven Alter bei.

Artikel lesen

Schwangerschaft

Gesunde Ernährung ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden in jedem Alter, vor allem jedoch während der Schwangerschaft, wenn Nährstoffe aus dem Körper der Mutter auf den Fötus übertragen werden. Weil in erster Linie den Fötus mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt werden muss, ist es für die Mutter sehr wichtig, ihre eigene Ernährung diesem erhöhten Bedarf nach Nährstoffen anzupassen.

Artikel lesen

Novalac® Prenatal Kapseln sind ein Nahrungsergänzungsmittel. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.